Das bevorstehende Architektengespräch

Am 27. Juli treffen wir uns mit dem Architekten von Fingerhaus. Da unser Grundstück gute 4 Stunden von der Zentrale von Fingerhaus in Frankenberg entfernt liegt, freuen wir uns sehr, dass wir das Architektengespräch bei uns durchführen. 6-8 Stunden sind hierfür einzuplanen. Zunächst werden wir gemeinsam das Grundstück besichtigen und unseren gewünschten Stellplatz für das Haus besprechen. Alle notwendigen Dokumente haben wir bereits im Vorfeld an Fingerhaus gesendet und prüfen lassen, sodass beide Seiten gut vorbereitet sind. Für das Gespräch war bereits eine Höhenvermessung des Grundstücks notwendig, die wir vom örtlichen Vermessungsbüro haben durchführen lassen. Sämtliche Pläne wie Bebauungsplan, Entwässerung, Abwasser, Straßenbauplan und Lagepläne sind vom Verkäufer bestens vorbereitet und an uns übergeben worden. Zusammen mit den Bodenberichten des gesamten Neubaugebiets, den Wasserentsorgungs- und Versorgunssatzungen und Anträgen haben wir diese Dokumente an Fingerhaus übergeben.

In den vergangenen zwei Wochen haben wir uns auch viele Gedanken gemacht, was wir im Haus abweichend von den Standardzeichnungen ändern möchten. Die groben Umplanungen sind die Folgenden:

  • Einbau einer geschlossenen Treppe mit Tür um weiteren Stauraum zu schaffen
  • Schließen der Tür von der Diele in die Küche für mehr Stauraum in der Küche
  • Einplanung einer Dunstabzugshaube mit Abführung der Luft nach außen
  • Entfernen der Wand im Bad im Obergeschoss, die im Standard mit der Dusche integriert ist
  • Einplanen einer freistehenden oder Eckbadewanne im Obergeschoss
  • Versetzen des WC’s im Obergeschoss
  • Drehen der Badtür im Untergeschoss, sodass sie nach außen öffnet
  • Einplanen einer Doppeltür und einer Einzeltür für die Terasse

Ein großer Punkt wird auch die Elektrik im Haus sein. Fingerhaus hat verhältnismäßig viele Steckdosen in der Bau- und Leistungsbeschreibung enthalten, die in den Räumen frei platzierbar sind. In einigen Räumen wie zum Beispiel die Küche benötigen wir jedoch weitere Steckdosen. Auch die Lichtschaltung der einzelnen Räume und die Multimediaanschlüsse werden wir detailliert mit dem Architekten besprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.